Fortaleza

Informationen zu Fortaleza

Im Nordosten Brasiliens befindet sich die Großstadt Fortaleza. Die Stadt hat sich zu einem Touristenzentrum entwickelt. Das tropische Klima, die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und die Strände sind für den Touristenboom ausschlaggebend. 2004 waren die Besucherzahlen in FoA am höchsten. In der Stadt scheint die Sonne eigentlich immer. Mittlerweile weist die Statistik nicht mehr so hohe Besucherzahlen auf, weil die Preise sehr angestiegen sind. Von Barcelona nach FoA benötigt man circa acht Flugstunden. Von Mailand, Amsterdam, Helsinki kann man auch direkt nach FoA fliegen. Wenn man mal in FoA angekommen ist, hat man die Qual der Wahl an welchen Strand man geht, wenn man die Absicht hat einen Strand zu besuchen. In der Region FoA und darum herum, werden statistisch gesehen, die meisten Morde begangen. Woran auch sicher die große Bevölkerung Schuld ist. Wenn man von der Bevölkerung ausgeht, ist Brasilien das Fünft größte Land der Welt. Einige Stadtteile weißen große Sicherheitsprobleme auf.


Fußball in Fortaleza

FoA ist die Hauptstadt des Bundesstaates Ceara. Sie war schon Austragungsort bei dem Konföderationen Pokal 2013 und wird auch Austragungsort der Fußball WM 2014 sein. Der FoA EC (Fortaleza Esporte Club) wurde am 18.Oktober 1918 gegründet. Derzeit spielen sie in der Serie C, das ist die dritte Liga Brasiliens. 1920 gewannen sie dann zum ersten Mal die Staatsmeisterschaft. Bis zum Jahr 2007 ist es ihnen gelungen, die Staatsmeisterschaft 36 Mal für sich zu entscheiden. Für einen überregionalen Titel reichte es bis zu diesem Zeitpunkt aber nicht. 2006 stieg FoA aus der ersten Brasilianischen Liga ab und spielte bis 2009 in der Serie B, also in der zweiten Brasilianischen Liga. Seit dem Jahr 2010 spielen sie in der Serie C. Die Farben des Vereins sind blau-weiß-rot.

Estadio Castelão

Das Estadio Placido Aderaldo Castelo, auch nur Castelo oder Estadio Castelão genannt, ist eine Spielstätte der Fußball WM 2014. Es ist nach dem Umbau das modernste und größte Fußballstadion des Bundesstaates Ceara. Das Estadio Castelao trägt den Namen von dem Gouverneur, der den Bau in Auftrag gegeben hatte. In dem Stadion spielen drei Vereine, zum einen FoA EC, Ceara SC und der unbedeutende Verein Ferroviario AC. Von 1980 bis 2002 wurden sieben Länderspiele von der Brasilianischen Fußballmannschaft im Estadio Castelao beestritten. Am 11.November 1973 wurde das Estadio Castelão eingeweiht. Am 27.Augutst 1980 wurde das erste Länderspiel zwischen Brasilien und Urugay im Stadion ausgetragen. Ab und zu finden auch kulturelle Veranstaltungen statt z.B. Papst Johannes Paul 2 trat vor 126.000 Gläubigen und Besuchern auf. Das Stadion ist optimal für die Weltmeisterschaft geeignet. Durch den Umbau wurden Sitzplätze für bis zu 64165 Zuschauer geschaffen. Der Umbau begann im März 2011 und endete im Dezember 2012. Das Dach wurde erneuert und das Estadio Castelao bekam ein VIP Logenbereich und ein neuen Rasen. Eine Tiefgarage mit 4200 Parkplätzen wurde ebenso gebaut. Es wurden sage und schreibe 192 Millionen Euro für die Weltmeisterschaft für den Umbau investiert worden. Die Wiedereinweihung fand acht Tage vor Weihnachten statt (16. Dezember 2012).


jetzt teilen…

PREMIUMPARTNER

Werbepartner