Rio Tag 1 – Public Viewing

Darauf hatten wir uns schon monatelang gefreut – Public Viewing an der Copacabana. Viel Zeit zum Ausruhen blieb uns nicht, denn schon wenige Stunden nach unserer Ankunft wollten wir Sonne, Fußball & Copacabana live erleben. So machten wir uns auf zum FIFA Fan Fest direkt am Strand. Von unserer Unterkunft bis zur Copacabana sind es zu Fuß 5 Minuten.

Copacabana zur WM 2014

Nicht zu übersehen ist das riesige, abgesperrte Gelände des Fan Festes. Hier können bis zu 20.000 Fußballverrückte die Spiele ihrer Mannschaft auf der großen Leinwand verfolgen. Am Eingang wird man von den Sicherheitskräften kontrolliert, weder Essen noch Trinken dürfen mit hinein genommen werden. Der Weg bis zur Leinwand ist lang, Getränke und kleine Snacks bekommt man an jeder Ecke. Vorn angekommen suchen wir uns einen Platz mit guter Sicht, das Public Viewing konnte beginnen.

Rio de Janeiro zur WM 2014

Beim Spiel Spanien gegen Niederlande war die Stimmung dann auf dem Höhepunkt. Niemand hier hatte mit so einer Niederlage für Spanien gerechnet. Hinter uns saßen einige Holländer in „Frau-Antje-Kostümen“ und sorgten ordentlich für Stimmung. Zudem waren viele Argentinier gekommen, wohl deswegen, weil ihre Mannschaft am Sonntag hier im Maracana Stadion auf Bosnien-Herzegowina trifft. Die Stimmung der Argentinier war schon weltmeisterlich. Mit einer bemerkenswerten Ausdauer sangen und tanzten die sie bis in die späten Abendstunden.

Was die Sicherheit angeht, so kann man sich bis jetzt auf keinen Fall beklagen, es gab auch beim Public Viewing keine Ausschreitungen oder Ähnliches. Völlig übermüdet durch den Flug und unsere ersten Eindrücke von der Fußball WM hier in Rio de Janeiro ging unser erster Tag dann auch schnell zu Ende.

Mehr lesen

jetzt teilen…

PREMIUMPARTNER

Werbepartner