Rio Tag 1 – endlich angekommen

Gestern 18.55 Uhr startete unser Flieger zunächst von Leipzig nach Frankfurt. 22.25 Uhr ging es dann von Frankfurt nach Rio de Janeiro. Das Eröffnungsspiel der WM (Brasilien gegen Kroatien) konnten wir leider nicht im TV sehen, lediglich der Live-Ticker hielt uns auf dem Laufenden. Heute Morgen 5 Uhr nach brasilianischer Zeit (Deutschland 10 Uhr morgens) sind wir endlich gelandet. 11,5 Stunden Flug hatten wir hinter uns gebracht.

Das Warten auf unsere Koffer dauerte dann aber etwas länger, eine gute Stunde. Das sollte eigentlich schneller funktionieren, zumal früh Morgens 5 Uhr nicht viele Flugzeuge gelandet waren. Dafür ging die Passkontrolle zuvor aber reibungslos und schnell von statten. Kaum aus dem Flughafen raus, stand auch schon Claudio parat. Mit einem Schild in der Hand „Marco & Robert“ war er nicht zu übersehen. Unsere Vermieterin Luciana hatte uns Claudio als Taxifahrer mit moderaten Preisen empfohlen. Die Fahrt vom Flughafen zur Unterkunft dauerte ca 35 min. Der Verkehr ist teilweise, trotz der vierspurigen Straßen, nicht in den Griff zu bekommen und stockt aller paar Meter.

Angekommen an der Unterkunft empfing uns schon Luciana und zeigte uns unser Zuhause für die nächsten 23 Tage. Nach der Übergabe erklärte uns Luciana noch die Wege zu den wichtigsten Läden und allerlei sehenswerten DIngen in unserer Nachbarschaft. Unser Hauptaugenmerk fiel dabei auf das Fifa Fan Fest direkt am Strand mit riesiger Bühne, welches bis zu 20.000 Leute fassen kann. Es versteht sich von selbst, dass wir trotz der Reisestrapazen pünktlich 13 Uhr zum Anpfiff des Spiels Mexiko gegen Kamerun dort sein werden.

Fußball WM Copacabana

Über die richtige Fußballatmosphäre brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Die WM ist in Rio bereits angekommen. Überall sieht man Menschen in Trikots verschiedener Nationalitäten, geschmückt mit Fahnen und mit unterschiedlichsten Bemalungen. Der Fußball ist hier allgegenwärtig. Am Strand zeigen nicht nur die Einheimischen ihr fußballerisches Können bei Foot-Volley und Beach Soccer. Die Frage ob Brasilien im Fußballfieber ist, können wir mit einem eindeutigen JA beantworten. Alle Fußballfans, die wir auf dem Hinflug bereits kennengelernt haben, sind heiß auf die Spiele ihrer jeweiligen Nation.

Auf dem Weg vom Flughafen Richtung Copacabana ist auch die Präsenz der Polizei aufgefallen. Diese hält sich unserer Meinung nach allerdings noch in Grenzen. Ob wir beim Public Viewing mehr Polizeikräfte sehen werden, wird sich zeigen. Wir hoffen auf schöne Spiele, tolle Stimmung und viel Sonne, denn heute Morgen war es noch etwas bewölkt. Die Fußball Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien kann für uns jetzt beginnen.

Mehr lesen


jetzt teilen…

PREMIUMPARTNER

Werbepartner