Unterkunft Teil 1

Nachdem wir erfolgreich Tickets zugelost bekommen haben, welche übrigens nach Angaben der FIFA erst ab April verschickt werden, müssen wir uns „nur noch“ um Unterkunft und Flug kümmern.  Schwierige Sache wie sich herausgestellt hat. Robert versucht seit Wochen eine Unterkunft zu organisieren, bisher ohne Erfolg. Ein paar Möglichkeiten haben wir zwar, aber noch scheitert es entweder am Preis oder am Zustand der Räumlichkeiten. Erschwinglich wäre zum Beispiel die Unterkunft im 20 Mann Schlafsaal. Da weiß man zwar früh morgens nicht mehr genau ob noch all das da ist, was am Abend zuvor noch da war, aber manche mögen es. Für uns ist das keine zufriedenstellende Lösung, da wir nicht bei jedem Stadionbesuch die Koffer mitnehmen wollen, nur um sicher zu gehen, dass auch nichts abhanden kommt. Ein Hotel zu finden, welches vernünftig und bezahlbar ist, gestaltet sich da schon viiiiiiiiieeeeeeel schwieriger. Hotels werden zwar auf der Fifa Seite angeboten, für unseren Zeitraum vor Ort ist das dann aber auch nicht unbedingt ein Schnäppchen. Die Preise auf der Seite sind alle in brasilianischer Währung angegeben, wer diese umrechnen will kann unseren Währungsrechner nutzen. Als Alternative bleiben dann noch private Unterkünfte. Von anderen Welt- & Europameisterschaften ist ja bekannt, dass die Bewohner vor Ort ihre privaten Wohnungen vermieten. Vermittlungsportale findet man ganz leicht im Internet. Das Angebot dafür ist erstaunlicher Weise reichlich, allerdings, wie könnte es auch anders sein, auch nicht gerade billig. Hier ein Beispiel für ein normales, vernüntiges Zimmer:

WM Unterkunft Brasilien Rio de Janeiro

Diese Unterkunft (wir haben die Bezeichnung mit Absicht entfernt) kostet Anfang Juni noch 72 Euro pro Tag. 72 Euro mal 23 Tage macht zusammen 1656 Euro, durch 2 Personen = 828 Euro pro Person. Da kann man nicht meckern. Ab ca. Mitte Juni kostet aber genau diese Unterkunft nicht mehr 72 Euro pro Tag, sondern 1137 Euro pro Tag. Selbe Rechnung wie oben: 1137 Euro pro Tag, mal 23 Tage macht zusammen 26151 Euro, durch 2 Personen = 13075,50 Euro pro Person. Ja, richtig gelesen, sechsundzwanzigtausend Euro. Wohlgemerkt für die gleiche Unterkunft, die uns im Mai nur 1656 Euro kosten würde. Irgendwann hatten wir mal in der Schule das Thema „Angebot & Nachfrage“, jetzt weiß ich auch was damit gemeint war.

Wer allerdings denkt, dass dies schon das Maximum ist, der irrt. Eine Unterkunft, die zugegebener Maßen wirklich schick ist, haben wir uns mal ausrechnen lassen. Das Ergebnis? Schaut hin und staunt…

Unterkunft WM 2014 Rio de Janeiro

ZWEIHUNDERTVIERUNDFÜNFZIGTAUSENDSECHSHUNDERTACHTZIG Euro!!! Aber wenn man mal überlegt was ein Pferd kostet …              … dann ist es auch noch viel zu viel. Wer für die Unterkunft oben auf 1 bis 2 Neuwagenkäufe verzichten müsste, würde bei dieser Unterkunft seinen Traum vom eigenen Haus wohl lange Zeit auf Eis legen müssen. Die Suche nach einer Unterkunft trübt dann doch etwas die Vorfreude auf die WM.

Wir haben allerdings auch Unterkünfte gefunden, welche „im halbwegs bezahlbaren Rahmen“ liegen. Diese haben wir jetzt alle kontaktiert und warten auf Antwort. Langsam möchten wir auch das Thema Unterkunft abhaken. Wenn wir uns entschieden haben, welche Unterkunft es werden soll, werden wir euch informieren. Vorher schauen wir aber noch nach Flügen um dann das komplette „Paket“ buchen zu können.

Mehr lesen

jetzt teilen…

PREMIUMPARTNER

Werbepartner