Unterkunft & Flug gebucht

Die Suche nach einer geeigneten und vor allem bezahlbaren Unterkunft gestaltete sich, wie ihr vorab erfahren konntet, sehr sehr schwierig. Exorbitante Preisanstiege im Zeitraum der Fußball WM blieben bei Hotels, Privatzimmervermietung und Apartments leider keine Seltenheit. Es wurden sogar Fotostudios zur Übernachtung angeboten. Günstig im Preis, leider ohne Fenster und Toilette. Da kann einem bei all der Vorfreude auf Fußball in Brasilien, schon ein wenig die Lust vergehen. Nichtsdestotrotz haben wir fleißig weiter gesucht und uns dann auch relativ schnell für einen Favoriten entschieden. Wie sich jedoch herausstellte hatten bereits 2 Argentinier dieses Apartment reservieren lassen. 100 Mails mit diversen Vermietern später erreichte unsere Frustration ihren Höhepunkt.

Wir hatten uns schon damit abgefunden weit entfernt von Copacabana, Sandstrand und Meer übernachten zu müssen. Zum Glück können wir nun erfreuliche Nachricht verkünden, denn wir müssen unsere Zelte nicht am Strand aufschlagen. Die Argentinier haben ihre Buchung zurückgezogen. Die lange, beschwerliche, nervenaufreibende und manchmal auch frustrierende Suche hat somit ein Ende. Unser Glück hat einen Namen: Luciana Alves. Luciana wird uns während unseres Aufenthaltes in Rio ein Apartment zur Verfügung stellen. Gleichzeitig hat sie ihre Bereitschaft erklärt, unsere ersten Schritte in der 12 Millionen Metropole zu unterstützen.

Das Apartment selber ist klein und fein. 2 Zimmer, Küche und 2 Betten. Die Lage ist top. 250m vom Strand entfernt, direkt im Stadtteil Copacabana. Leider sind Butler und Koch im Preis nicht inbegriffen, sprich Selbstversorgung ist angesagt. Marco hat schon Angst, dass es 3 Wochen lang nur Reis und Hähnchen zwischen die Zähne gibt. Er hat Glück, denn ab und zu wird es auch Hähnchen, Reis und Gemüse geben.

Wir sind jetzt überglücklich, dass die Hürde Unterkunft gemeistert ist. Im selben Atemzug haben wir uns auch um einen Flug gekümmert. Wer uns also verabschieden möchte!? Wir fliegen am 12. Juni von Leipzig gen Frankfurt und dann nonstop gen Aeroporto Internacional do Rio de Janeiro/Galeão – Antônio Carlos Jobim. Das Abenteuer kann also los gehen. Rio wir kommen…

Mehr lesen

jetzt teilen…

PREMIUMPARTNER

Werbepartner